Sieg in Long Beach

14.04.2019 16:55

Porsche gewinnt GTLM-Klasse

Earl Bamber (links) und Laurens Vanthoor gewannen für Porsche die GTLM-Klasse. Foto: Porsche
Earl Bamber (links) und Laurens Vanthoor gewannen für Porsche die GTLM-Klasse. Foto: Porsche

Porsche hat in der GTLM-Klasse den dritten Saisonlauf der IMSA WeatherTech SportsCar Championship in Long Beach (USA) gewonnen. Es ist ein ungewöhnliches Rennen, denn mit 100 Minuten Länge ist es sehr kurz. Zudem gingen nur zwei Klassen, die DPI-Prototypen und die Sportwargen in der Profi-Klasse GTLM an den Start, insgesamt 19 Fahrzeuge. Für Porsche war der Sieg ein wichtiger Schritt nach vorne, denn nun dominiert man diese Rennserie bei den Sportwagen.  

Earl Bamber und Laurens Vanthoor fuhren in dem Stadtrennen in Kalifornien im Porsche 911 RSR mit der Startnummer 912 den ersten Platz. Die Sebring-Sieger Patrick Pilet (Frankreich) und Nick Tandy (Großbritannien) kamen im Schwesterauto mit der Startnummer 911 auf den fünften Rang. Porsche führt nun die Hersteller-, Fahrer- und Teamwertung in der nordamerikanischen Sportwagen-Meisterschaft an.

 Das Rennen in Log Beach ist mit 100 Minuten Länge das kürzeste der Saison. Foto: PorscheBeim Start in das mit 100 Minuten kürzeste Rennen der IMSA-Saison konnten Tandy und Vanthoor die Spitzenpositionen verteidigen und sich in der Folge absetzen. Eine Safety-Car-Phase kurz vor der Halbzeit des Rennens machte diesen Vorteil jedoch zunichte. Die beiden Porsche 911 RSR fielen zunächst auf die Positionen zwei und drei zurück. Nachdem Bamber beim Restart an seinem Markenkollegen Pilet vorbeigekommen war, ging der Neuseeländer wenig später mit einem sehenswerten Manöver in Führung. Während die Startnummer 912 die Spitze bis ins Ziel nicht mehr abgab, kämpfte Pilet mit abbauenden Reifen und brachte sein Fahrzeug auf Platz fünf ins Ziel.

In der Gesamtwertung führt Porsche die Herstellermeisterschaft mit 100 Punkten an. Durch den Sieg in Long Beach haben Bamber/Vanthoor die Spitze in der Fahrerwertung übernommen, die Werksfahrerkollegen Pilet/Tandy rangieren auf dem dritten Platz. Den Gesamtsieg holte sich das Team Action Express Racing mit Joao Barbosa und Filipe Albuquerque am Steuer eines Cadillacs. Der vierte Lauf zur IMSA SportsCar Championship findet am ersten Mai-Wochenende in Mid-Ohio (USA) statt.

Ergebnis Rennen
GTLM-Klasse
1. Bamber/Vanthoor (NZ/B), Porsche 911 RSR, 72 Runden
2. Garcia/Magnussen (E/DK), Corvette C7.R, 72 Runden
3. Gavin/Milner (GB/USA), Corvette C7.R, 72 Runden
5. Pilet/Tandy (F/GB), Porsche 911 RSR, 71 Runden



Zurück