Sylter Petro Surf

14.08.2018 10:20

Bildergalerie

Die Stimmung strahlte auf alle aus: Petro Surf auf Sylt wurde das kleine, lässige Treffen, das sich die Initiatoren Ken Hake und Angelo Schmitt vorgestellt hatten. Die Idee dahinter war, etwas von der entspannten Atmosphäre von Surf-Treffen wie in Biarritz auf eine andere Konstellation zu übertragen, auf die Begegnung von Besitzern und Fans luftgekühlter Porsche mit der Surf-Tradition auf Sylt.

Rund 40 Porsche fanden sich am Samstag Anfang August zusammen, es gab eine kurze Ausfahrt über die Insel vom Parkplatz an der Buhne 16 bei Kampen Richtung Süden, am Nachmittag kamen alle am "Kaamp Hüs" in Kampen zusammen, wo eine Ausstellung von Bildern und Surfbrettern aufgebaut war. Um das Haus gruppierten sich die Fahrzeuge.   

Im Garten fanden Surfer und Porschefans zusammen, wobei die Stimmung von der Freundlichkeit und Offenheit der Surf-Szene geprägt wurde.

Zum Vorbericht: Porsche und die Inseljungs.

Zurück