Absatzeinbruch für Porsche

10.10.2018 08:06

WLTP lässt Verkaufszahlen um 75 Prozent sinken

Nur 157 Macan verkaufte Porsche im September in Deutschland. Foto: Porsche
Nur 157 Macan verkaufte Porsche im September in Deutschland. Foto: Porsche

Die rote Laterne blieb Porsche erspart. Aber Vorletzter ist auch kein Ruhemsblatt. Die Einführung der neuen Abgasnorm WLTP hat die im September die Zulassungszahlen in Deutschland im VW-Konzern einbrechen lassen, so stark wie bei keinem anderen Hersteller. Hart getroffen hat es Audi mit einem Minus von 77,7 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Porsche folgt bundesweit auf Platz 2 mit einem Rückgang von 75,5 Prozent. Es gibt aber einen kleinen Lichtblick.

Die Zahlen sind ernüchternd. 23 Boxster, 105 Cayenne, 14 Cayman, 157 Macan, 53 Panamera und 64 911 – dazu weist das Kraftfahrtbundesamt 57 sonstige Modelle von Porsche in seiner Zulassungsstatistik aus. Die Einführung der neuen europäischen Abgas- und Verbrauchsnorm WLTP zum 1. September hat die Verkaufszahlen bei Porsche stark zurückgehen lassen. Insgesamt sind es nur 473 Fahrzeuge gewesen, im Vorjahr kam man noch auf 1934 Wagen. Das kommt nicht ganz unerwartet, aber in der Form doch heftig.

Wo liegt das Problem? Die neue Norm bringt es mit sich, dass alle Varianten einer Baureihe gemessen und geprüft werden müssen. Bisher war es möglich, Verbrauchswerte für eine Variante anzugeben. Porsche kommt mit den Messungen nicht hinterher. In Deutschland wird außerdem die Kraftfahrzeugsteuer ansteigen, da durch geänderte Beschleunigungstests und Höchstgeschwindigkeiten höhere CO2-Werte gemessen werden. In Deutschland ist die KFZ-Steuer an die Höhe des CO2-Ausstoßes gebunden.   

Welche im September zugelassene Fahrzeuge die neue Norm erfüllen, weist die Statistik des Kraftfahrtbundesamtes nicht aus. Es ist aber davon auszugehen, dass Porsche eine Übergangsregelung genutzt hat, die es ermöglicht, bereits produzierte Fahrzeuge zuzulassen, obwohl sie die neuen Vorschriften nicht erfüllen.

Ob man am Jahresende einen Rückgang bei den Verkäufen in Deutschland – und auch Europa – verkraften muss, wird sich erst zeigen. Zwischen Januar und September 2017 wurden in Deutschland 22.938 Porsche zugelassen, 2018 waren es im selben Zeitraum 25.556. Wenn Porsche also zügig seine Modellpalette typisieren kann, sollte man die Delle glattbügeln können.  


 

Zurück