Bookmark and Share

Die unscheinbare Revolution

30.08.2017 09:31

Porsche präsentiert den neuen Cayenne

Vertraut und doch neu: Porsche hat die dritte Auflage des Cayenne vorgestellt. Foto: Porsche
Vertraut und doch neu: Porsche hat die dritte Auflage des Cayenne vorgestellt. Foto: Porsche

Noch vor seinem ersten großen Auftritt auf der IAA in Frankfurt ab dem 12. September hat Porsche die dritte Generation des Cayenne im Porsche-Museum im Stuttgart präsentiert.  Seit seiner Einführung im Jahr 2002 hat er sich 760.000 Mal verkauft und war damit das Fahrzeug, das Porsche deutlich wachsen ließ. Es ist ein völlig neues Modell, optisch bleibt der Cayenne der bisherigen Linie treu. Die Revolutionen finden an anderer Stelle statt.

Vor allem unter dem Blech ziehen beim Cayenne der dritten Generation die Neuerungen ein. Er wird leichter – trotz gewachsener Serienausstattung bis zu 65 Kilogramm. Zum Start werden zwei aufgeladene Sechszylinder-Benzinmotoren mit 250 kW (340 PS) im Cayenne und 324 kW (440 PS) im Cayenne S angeboten. Der bis zu 265 km/h schnelle Cayenne S beschleunigt in unter fünf Sekunden von null auf 100 km/h.

Die deutlichsten Änderungen gab es am Heck, das nun ein schmales Leuchtenband besitzt. Foto: PorscheEin neues Achtgang-Tiptronic S-Getriebe, neue Fahrwerkssysteme und das innovative Anzeige- und Bedienkonzept des Porsche Advanced Cockpit  sollen die Spreizung zwischen Sport und Komfort erweitern, sagt Porsche. 29 kW (40 PS) mehr als beim Vorgänger leistet das 250 kW (340 PS) starke Dreiliter-Turbo-Aggregat des Cayenne. Der 2,9-Liter-V6-Biturbo-Motor des bis zu 265 km/h schnellen Cayenne S bringt es auf 324 kW (440 PS) – ein Zuwachs von 15 kW (20 PS). Mit dem optionalen Sport Chrono-Paket ausgestattet, beschleunigt der neue Cayenne S aus dem Stand in unter fünf Sekunden auf 100 km/h.

Aufwändiges Fahrwerk

Das SUV ist erstmals mit Mischbereifung und Hinterachslenkung zu haben. Zusätzlich verbessern der serienmäßige aktive Allradantrieb, die Porsche 4D-Chassis Control, die Dreikammer-Luftfederung, die elektrische Wankstabilisierung Porsche Dynamic Chassis Control (PDCC) und die neu entwickelte Hochleistungsbremse Porsche Surface Coated Brake (PSCB) die Onroad-Eigenschaften.

Porsche-Chef Oliver Blume stellte den Cayenne auf einer aufwändigen Präsentation im Porsche-Museum vor. Foto: Porsche„Wir haben unser Erfolgsmodell komplett neuentwickelt, es in allen Belangen noch einmal spür- und sichtbar verbessert und perfektioniert. Der Cayenne wurde zudem umfassend digitalisiert und vernetzt “, sagte Porsche-Chef Oliver Blume. „Unser oberstes Ziel war es, den Charakter weiter zu schärfen. Der neue Cayenne ist noch präziser, noch eleganter, noch athletischer und noch ausdrucksstärker“, so Design-Chef Michael Mauer, der gemeinsam mit Peter Varga (Leiter Exterieur Design) und Ivo van Hulten (Leiter Interieur Design) das Styling des neuen Cayenne in Stuttgart vorstellte. Das fällt auf, wenn man alten und neuen Cayenne direkt gegenüberstellt. Insgesamt fiel der Schritt von Generation zwei auf drei aber zurückhaltender aus als der Wechsel vom Ur-Cayenne auf die zweite Auflage. Wirkt er von vorne und der Seite vertraut, zeigt sich das Heck dagegen deutlich verändert. Es besitzt – wie auch der Panamera – jetzt ein schmales Leuchtenband.

Aufwändige Präsentation

Porsche gestaltete die Präsentation im Werks-Museum aufwändig: Eine eigens vom deutschen Komponisten Jesse Milliner konzipierte „Sinfonie des Lebens“, vorgetragen vom Bohemia Symphonie-Orchester aus Prag und dem Bläser-Ensemble des Leipziger Gewandhausorchesters, dessen Partner Porsche ist, begleitete den ersten großen Auftritt des neuen Cayenne im Porsche Museum. Tänzer, Live-Musiker und eine Licht-Inszenierung ergänzten die Sinfonie.


Cockpit mit großem Touchscreen und weniger Knöpfen: Das vom Panamera bekannte Prinzip hat auch im neuen Cayenne Einzug gehalten. Foto: PorscheDer neue Cayenne ist ab sofort bestellbar und kostet in Deutschland ab 74.828 Euro. Die Preise für den Cayenne S beginnen bei 91.964 Euro – jeweils einschließlich Mehrwertsteuer und länderspezifischer Ausstattung. Das Porsche Museum würdigt die historischen Einflüsse auf die Entwicklung des Cayenne mit der Sonderausstellung „Neue Wege. Jedes Ziel. Immer Porsche.“ Die Ausstellung, auf der auch das neue Modell zu sehen ist, läuft bis zum 25. Februar 2018.

Zurück