Fahrspaß in Hockenheim

26.04.2018 23:06

Porsche plant neues Experience-Center

So soll das Experience-Center am Hockenheimring aussehen. Grafik: Porsche
So soll das Experience-Center am Hockenheimring aussehen. Grafik: Porsche

Ein neues Porsche Experience Center nimmt bald Formen an: Am Hockenheimring entsteht das weltweit siebte Kundenerlebniszentrum des Herstellers. Auf einem 176.000 Quadratmeter großen Grundstück der Rennstrecke werden in den kommenden zwei Jahren ein Gebäudekomplex, eine Handlingstrecke, Fahrdynamikflächen und ein Offroadparcours realisiert. Der Baubeginn ist für Mitte 2018 geplant, Ende 2019 soll das Experience Center den Betrieb aufnehmen.

Porsche setzt dieses Projekt mit der emodrom-group um, die die Weiterentwicklung des Hockenheimrings verantwortet. Architektonisch trägt das künftige Kundenerlebniszentrum die Handschrift der bereits existierenden Porsche Experience Center. Verteilt auf drei Stockwerke entstehen auf einer Fläche von 4.500 Quadratmetern Eventflächen, Veranstaltungs- und Meetingräume, ein Porsche Selection Shop, eine Porsche Classic Lounge sowie ein Restaurant und Café. Außerdem sind Werkstätten sowie Ausstellungsflächen für Fahrzeuge vorgesehen. Dazu kommt eine Schnellladeinfrastruktur.

Das Porsche Experience Center Hockenheim wird – ähnlich wie die bestehenden Standorte in Leipzig, Le Mans, Silverstone, Atlanta, Los Angeles und Shanghai – ein umfassendes Fahrangebot ermöglichen. Der rund 5.200 Quadratmeter große Offroadparcours bietet zudem gute Voraussetzungen, die Geländetauglichkeit der SUV-Modelle Cayenne und Macan zu erleben.

Zurück