Sonderelfer zur Sonderausstellung

31.05.2012 08:04

Im Porsche-Musuem zeigt das Werk das Club Coupe mit 430 PS

Das 911 Club Coupe mit 430 PS. Foto: Porsche
Das 911 Club Coupe mit 430 PS. Foto: Porsche

Zum Jubiläum gibt es mehr Leistung: Porsche zeigt zurzeit in seinem Museum nicht nur eine Sonderschau, weil es seit 60 Jahren Porsche-Clubs gibt. Das aktuelle Modell des Porsche 911 wird in einer Sonderauflage von 13 Exemplaren präsentiert – exklusiv für Clubmitglieder – und mit einer Leistungszulage versehen. Damit beginnt Porsche auch beim neuen 911 das Spiel mit Sonderauflagen.

Auf Basis des 911 Carrera S bietet das Werk das auf nur 13 Exemplare limitierte 911 Club Coupe an. Diesen Wagen können ausschließlich Porsche Club-Mitglieder erwerben, er wird erstmals im Porsche-Museum zu sehen sein. Es handelt sich um ein Werk aus der Porsche-Exclusive-Abteilung. Das Club Coupe erhält eine umfangreichen Individualausstattung sowie die neu entwickelte Leistungssteigerung auf 430 PS (316 kW). Dazu kommen das Sport-Design-Paket und eine aufwendige Interieurveredelung. Das 911 Club Coupe ist in der Farbe „Brewstergreen“ lackiert, wie auch die 20-Zoll SportTechno Räder. Dazu gibt es die für jeden Kunden individuell gefertigte Zierblende mit Schriftzug sowie die beleuchteten Einstiegsblenden mit Modellbezeichnung und Jubiläumslogo.
Porsche erinnert mit seiner Jubiläumsausstellung daran, dass 13 Porsche-Fahrer im Jahr 1952 die ersten Porsche Clubs in Deutschland ins Leben riefen. Inzwischen zählt die Porsche Club-Szene mehr als 181.000 Mitglieder weltweit. Deshalb zeigt das Porsche-Museum bis zum 26. August eine Sonderschau, die neben zwölf Fahrzeug-Exponaten auch mit ganz besonderen Fotografien, persönlichen Dokumenten und Kleinexponaten von Club-Mitgliedern aufwartet.

In der Sonderausstellung werden auch Wagen wie dieser 914/6 GT gezeigt. Foto: PorscheEin Fahrzeug der911-Sonderserie wird zu Ehren der Porsche Club-Welt bei Porsche verbleiben. Porsche Club-Mitglieder können ihr Kaufrecht auf eines der zwölf weiteren Unikate bis zum 16. Juli 2012 unter www.porsche.com/911-club-coupe registrieren. Im Anschluss werden die zwölf Gewinner über eine notarielle Ziehung ermittelt. Das 911 Club Coupe wird bis auf die Länder China und Indien in allen Märkten weltweit angeboten. In Deutschland kostet das Fahrzeug 142.831 Euro exklusive Mehrwertsteuer.

Auch das 911 T Coupé wird im Rahmen der Sonderausstellung „60 Jahre Porsche Clubs“ zum ersten Mal im Porsche-Museum ausgestellt. Im vergangenen Jahr restaurierten die Experten von Porsche Classic unter dem Motto „Revive the Passion“ im Auftrag des Porsche Club of America eine US-Version dieses Modells von 1973. Dieses Unikat wurde im Rahmen einer Tombola unter den amerikanischen Club-Mitgliedern verlost.

Das Porsche-Museum hat dienstags bis sonntags von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet für Erwachsene acht Euro, ermäßigt vier Euro. Porsche Club-Mitglieder erhalten zur Sonderausstellung bei Vorlage ihres Clubausweises kostenfreien Eintritt.

Zurück