Steiner rückt nach

02.10.2011 19:08

Rolf Frech wechselt zu Bentley

Michael Steiner. Foto: Porsche
Michael Steiner. Foto: Porsche

Das Personalkarussell bei Porsche dreht sich weiter. Rolf Frech geht nach 28 Jahren bei Porsche als Entwicklungschef zu seinem ehemaligen Vorgesetzten Wolfgang Dürheimer, der inzwischen an der Spitze der VW-Tochter Bentley steht. Porsche schließt die Lücke mit Leuten aus den eigenen Reihen. Dr. Michael Steiner (47) übernimmt als Nachfolger von Frech zum 1. November den Bereich Gesamtfahrzeug im Ressort Entwicklung bei Porsche.

Er berichtet in dieser Funktion an Entwicklungsvorstand Wolfgang Hatz. Steiner fing 2002 als Leiter Innovationen und Konzepte bei Porsche an, bevor er 2005 die Leitung der Baureihe Panamera übernahm. Nachfolger von Dr. Michael Steiner als Leiter der Baureihe Panamera wird zum 1. November Dr. Gernot Döllner (42). Döllner ist seit 1998 bei Porsche tätig und war bis Ende 2010 Leiter der Abteilung Fahrzeugkonzepte und Package für alle Porsche-Modelle, bevor er Anfang dieses Jahres Leiter der Produktstrategie wurde. Zu seinem Nachfolger und somit neuen Leiter der Produktstrategie wurde Dr. Stefan Weckbach (35) ernannt. Weckbach arbeitet seit 2008 bei Porsche und war zuletzt Leiter der Geschäftsstelle Vorstand der Porsche AG. Döllner und Weckbach berichten in ihrer neuen Funktion an Porsche-Chef Matthias Müller.

Zurück