März 2011

30.03.2011 22:22

Porsche spendiert der Limousine 550 PS

Zuschlag für den Panamera

Porsche packt beim neuen Topmodell der Panamera-Baureihe noch einmal 50 PS drauf: Ab Juni dieses Jahres gibt es die Limousine mit einem 550 PS starken Biturbo-V8-Motor zu kaufen. Preis: in Deutschland 167.076 Euro einschließlich Mehrwertsteuer. Der Panamera Turbo S besitzt neue Turbolader sowie eine geänderte Motorsteuerung. Bis zu 800 Nm kann die Maschine bereitstellen.

Weiterlesen …

24.03.2011 10:55

Porsche nimmt Bestellungen für den Supersportwagen an

918 Exemplare vom 918

Preis und Auflage stehen fest: Porsche will am 18. September 2013 in einer manufakturähnlichen Fertigung in Zuffenhausen mit der Produktion des Hybrid-Sportwagens 918 Spyder beginnen. 918 Fahrzeuge sollen entstehen, der Preis wird bei 768.026 Euro inklusive Mehrwertsteuer liegen. Bestellungen nimmt Porsche ab sofort entgegen.
Nach der guten Kundenresonanz auf die 2010 auf dem Genfer Auto-Salon vorgestellte Konzeptstudie wird die Serienentwicklung mit Hochdruck vorangetrieben.

Weiterlesen …

21.03.2011 08:38

Neuer 911 GT3 R Hybrid für das 24-Stunden-Rennen

Zweiter Anlauf für einen Sieg

Porsche tritt zum 24-Stunden-Rennen am Nürburgring am 25. Juni mit einem weiterentwickelten 911 GT3 R Hybrid an. Er ist leichter und soll bei gleichen Rundenzeiten sparsamer sein als sein Vorgänger. Der schlug sich bei seinem Rennauftritt vor einem Jahr sehr gut und lag stundenlang an der Spitze des Feldes, bis ihn ein Motorschaden aus dem Rennen warf. Die Hybrid-Technik dagegen funktionierte ohne Probleme. Unter diesen Vorzeichen ist klar: Porsche wird mit diesem Wagen auch in diesem Jahr zu den Siegaspiranten zählen.

Weiterlesen …

17.03.2011 08:07

Porsche gibt Produktionsstandort bekannt

Cajun wird in Leipzig gebaut

Die Entscheidung über den Produktionsstandort für die fünfte Baureihe von Porsche ist gefallen: Das neue sportliche kleine Geländewagen mit Bezeichnung „Cajun“ wird im Werk Leipzig gebaut. Das hat der Aufsichtsrat des Sportwagenherstellers beschlossen. Das Kontrollgremium beauftragte den Vorstand, das sächsische Werk für den Cajun als vollwertigen Produktionsstandort inklusive Karosseriebau und Lackieranlage zu planen. Im Rahmen der Cajun-Produktion sollen in Leipzig mindestens 1000 neue Stellen geschaffen werden sowie weitere neue Stellen bei Porsche in Zuffenhausen und Weissach. Die Bauarbeiten sollen – vorbehaltlich der Zustimmung der Behörden – noch im Jahr 2011 auf dem 400 Hektar großen Areal beginnen.

Weiterlesen …

16.03.2011 10:05

Unternehmen legt die Bilanz für Rumpfgeschäftsjahr 2010 vor

Rekordzahlen bei Porsche

Porsche legt sehr gute Zahlen zum Abschluss seines Rumpfgeschäftsjahres vor. Vom 1. August bis 31. Dezember 2010 erzielte das Unternehmen einen Rekordumsatz und ein Rekordergebnis. Der Umsatz betrug 3,867 Milliarden Euro, 59 Prozent mehr als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Das operative Ergebnis lag bei 688 Millionen Euro nach 227 Millionen Euro von August bis Dezember 2009, das entspricht einer Verdreifachung des Vorjahreswerts und einer operativen Umsatzrendite von 17,8 Prozent. Mit einem Cashflow von 876 Millionen Euro konnte sich der Sportwagenhersteller ebenfalls deutlich gegenüber dem vergleichbaren Zeitraum in 2009 verbessern.

Weiterlesen …

06.03.2011 22:43

Sechs Porsche 911 gehen in der VLN auf den Nürburgring

Manthey mit Six-Pack

Manthey wird auch in der kommenden VLN-Saison bis zu vier Porsche 911 GT 3 R betreuen. Insgesamt gehen unter der Regie des Rennstalls aus Meuspath sechs Porsche 911 an Start. Alle sollen auch beim 24-Stunden-Rennen dabei sein. Am 2. April findet der erste VLN-Lauf statt. Einen ersten Eindruck werden sich das Team, seine bekannten Stammpiloten und ein Neuzugang genau eine Woche zuvor bei den offiziellen Test- und Einstellfahrten verschaffen.

Weiterlesen …

01.03.2011 08:54

Porsche schließt sein Rumpfgeschäftsjahr 2010 ab

Gute Zahlen in der Bilanz

Der Cayenne zieht Porsches Verkaufszahlen nach oben. 20.770 verkaufte Wagen zwischen August und Dezember 2010 bedeuten gegenüber dem Vorjahr eine Verdoppelung des Absatzes. Damit kann Porsche sein Rumpfgeschäftsjahr mit guten Zahlen abschließen. Verglichen mit dem Vorjahreszeitraum – also August bis Dezember 2009 – wuchs der Absatz weltweit um 57 Prozent auf 40.446 Fahrzeuge. Künftig wird Porsche sein Geschäftsjahr von Januar bis Dezember bilanzieren, wie der VW-Konzern. Auch hier zeichnet sich also die anstehende Einbindung der Firma in das VW-Imperium ab. Nicht nur der Cayenne legte deutlich zu.

Weiterlesen …