April 2011

29.04.2011 10:22

Der neue Porsche 911 GT3 Hybrid startet in der VLN

Erster Renntest auf dem Nürburgring

Beim zweiten Lauf der VLN-Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring an diesem Wochenende wird der weiterentwickelte Porsche 911 GT3 R Hybrid zum ersten Mal im Renneinsatz sein.  Ein weiterer Testeinsatz unter Rennbedingungen ist beim vierten VLN-Lauf am 28. Mai geplant. Die Porsche-Werksfahrer Jörg Bergmeister (Langenfeld), Marco Holzer (Lochau) und Patrick Long (USA) werden sich das Steuer des orange-weißen Rennlabors teilen. Beim zweiten Renneinsatz Ende Mai pilotieren Holzer, Long und Richard Lietz (Österreich) den Hybrid-Elfer. PORSCHE FAHRER stellt den 911 GT3 R Hybrid in seiner kommenden Ausgabe, die Anfang Mai am Kiosk erhältlich sein wird, ausführlich vor.

Weiterlesen …

28.04.2011 15:13

Porsche bringt den 911 GT3 RS 4.0 in limitierter Auflage

Mehr Leistung für die Schlussrunde

Porsche legt zum Abschied der Baureihe 997 noch einmal nach: Der Porsche 911 GT3 RS erscheint in einer limitierten Sonderversion: mit mehr Hubraum, mehr Leistung und weniger Gewicht. Der Zusatz 4.0 in der Modellbezeichnung gibt den Hinweis darauf, was die 600 Exemplare von dem normalen RS unterscheidet. Der mit vier Litern Hubraum größte jemals in einem Serien-911 eingesetzte Sportmotor ist gleichzeitig auch mit 125 PS/L der spezifisch stärkste Saugmotor: Sein Leistungsmaximum von 368 kW (500 PS) erreicht er bei 8.250 Umdrehungen pro Minute. Das maximale Drehmoment von 460 Newtonmetern gibt das Triebwerk bei 5.750/min ab. Die Kurbelwelle des Boxermotors stammt ohne Änderungen aus dem Sechszylinder des Rennfahrzeuges 911 GT3 RSR, die Verbindung zu den geschmiedeten Kolben übernehmen Titanpleuel.

Weiterlesen …

26.04.2011 22:19

Porsche-Musuem zeigt in Sonderausstellung den Semper Vivus

Ein Stück Hybrid-Historie

Porsche greift beim Thema „Hybrid“ weit in die eigene Geschichte zurück. Im Rahmen der neuen Sonderausstellung „Ferdinand Porsche - Pionier des Hybridantriebs“ zeigt das Unternehmen den Nachbau des ersten funktionsfähigen Hybridautomobils der Welt, den „Semper Vivus“. Ferdinand Porsche hatte dieses Fahrzeug vor 111 Jahren konstruiert und damit technisches Neuland betreten. Bei diesem Fahrzeug bilden zwei mit Benzinmotoren gekoppelte Generatoren eine Ladeeinheit, die gleichzeitig Radnabenmotoren und Batterien mit Strom versorgen.

Weiterlesen …

22.04.2011 18:37

Porsche plant eine Version mit größerem Radstand

Panamera geht in die Länge

Porsche plant eine Langversion des Panamera. Diese Version der Sportlimousine soll ihr Debut in zwei Jahren haben und sich an Kunden wenden, die sich vorwiegend chauffieren lassen. Das berichtet die Branchenzeitung „Automobilwoche“ in ihrem Internetauftritt. Ein Zielmarkt ist China, wo viele deutsche Hersteller verlängerte Versionen ihrer Fahrzeuge anbieten, die in Europa nicht erhältlich sind.

Weiterlesen …

19.04.2011 21:46

Zwei Erfolge für Frikadelli-Team beim 1. RCN-Lauf

7:04 min und Gesamtsieg

Die Testfahrt endete mit einem Sieg. Beim 1. Lauf der Rundstrecken-Challenge Nürburgring (RCN) landete das Team Sabine Schmitz/Klaus Abbelen auf dem 1. Platz. Dabei wollte das Frikadelli-Team nur die Gelegenheit nutzen, sich weiter mit dem Fahrwerk des Porsche 911 GT3 R zu beschäftigen und verschiedene Einstellungen auszuprobieren. Sabine Schmitz gelang zusätzlich ein weiterer Erfolg: Ihre schnellste Zeit betrug 7:04 min. Damit schraubte sie den von ihr gehaltenen Rekord für die schnellste Runde im Renngeschehen mit einem Saugmotorfahrzeug noch einmal um drei Sekunden nach oben.

Weiterlesen …

19.04.2011 20:55

Porsche will in China deutlich wachsen

Auf starkem Expansionskurs

Porsche will sein Händlernetz in China gewaltig ausbauen. Inzwischen ist das Land der zweitwichtigste nationale Markt für das Unternehmen geworden, nach den USA und noch vor Deutschland. Erfolgreichstes Modell in China ist der Geländewagen Cayenne mit 8.612 Auslieferungen 2010, gefolgt vom Panamera mit 3.833 Einheiten. Damit ist das Land inzwischen weltweit der größte Abnehmer dieser beiden Porsche-Baureihen. Die Zahl der Porsche Zentren soll deshalb in den nächsten Jahren nahezu verdreifacht werden, von gegenwärtig 33 auf rund 100 Standorte.

Weiterlesen …

18.04.2011 16:38

Falken-Tire-Porsche in Long Beach auf Platz 4 in der GT-Klasse

Knapp am Podium vorbei

Auch im zweiten Rennen der American Le Mans Series im kalifornischen Long Beach siegte in der GT-Klasse ein BMW M3 GT. Dirk Müller und Joey Hand holten für das BMW-Team RLL Platz 1. Der Gesamtsieg ging an Lucas Luhr und Klaus Graf, die einen Lola Aston Martin in der Klasse LMP 1 steuerten. Porsche-Werksfahrer Wolf Henzler verpasste seinen ersten Podiumsplatz in dieser Saison nur knapp.

Weiterlesen …

16.04.2011 19:17

4,9 Milliarden Euro Einnahmen durch neue Aktien

Porsche baut Schulden ab

Porsche hat sich fast komplett von seinen Schulden befreit. Damit ist die geplante Verschmelzung mit VW ein Stück näher gerückt. Die Porsche Automobil Holding SE, die 50,1 Prozent der Porsche AG und 50,7 Prozent an VW hält, nahm durch die Ausgabe neuer Vorzugsaktien 4,9 Milliarden Euro ein. Fast alle Papiere gingen an Altaktionäre. Damit ist der Schuldenberg von zuletzt 6,3 Milliarden auf 1,5 Milliarden Euro gesunken.

Weiterlesen …

15.04.2011 08:31

Manthey bietet am 1. Juni ein Fahrertraining an

Trackday auf der Nordschleife

Manthey-Racing bietet am Mittwoch, 1. Juni, einen Porsche Trackday auf dem Nürburgring an. Maximal 80 Porsches dürfen bei dieser Veranstaltung auf der Nordschleife unterwegs sein, damit ist die Strecke deutlich weniger frequentiert als zum Beispiel bei den Touristenfahrten. Das Training, das von 8 Uhr bis 17 Uhr läuft, wendet sich an Porsche-Fahrer, die bereits etwas Rennstreckenerfahrung wie zum Beispiel durch einen Basis-Kurs der Porsche Sport Driving School besitzen. Die Nordschleife ist den ganzen Tag am Stück befahrbar, es gibt kein Sektionstraining. Die Lautstärke der Fahrzeuge wird per Transponder überwacht und ist auf 103 dB limitiert.

Weiterlesen …

15.04.2011 07:54

Das Team von Sabine Schmitz will Hilfsaktionen auf den Weg bringen

Zeichen für Freunde in Japan

Das Frikadelli-Team von Sabine Schmitz hat in der VLN-Landstreckenmeisterschaft eine Gedenkaktion für die Opfer der Natur- und Atomkatastrophe in Japan gestartet. Frikadelli und der japanische Reifenhersteller Yokohama sind Partner in der VLN und beim 24-Stunden-Rennen im Juni dieses Jahres. Die beiden Porsches sind mit einem Aufkleber auf der Heckscheibe unterwegs, auf dem „Wir gedenken der Opfer in Japan“ steht. „Mitarbeiter von Yokohama und das Werk sind zum Glück nicht direkt betroffen“, sagt Team-Sprecher Christof Pruski, trotzdem wolle man mit diesem Zeichen seine Verbundenheit mit den Kollegen in Japan zeigen.

Weiterlesen …