Juni 2012

23.06.2012 22:26

Porsche bietet nun auch Tuning ab Werk an

Leistungszulage für den 911

Porsche bietet den 911 Carrera S nun auch in einer leistungsgesteigerten Version an, eine Tradition, die das Werk seit dem Porsche 993, dem letzten luftgekühlten Elfer pflegt. Wie die Zeit fortgeschritten ist, zeigt ein Vergleich: Zum Modelljahr 1996 präsentierte Porsche die erste Werksleistungssteigerung für den 993 Turbo. Sie brachte den Wagen von 408 auf 430 PS (316 kW). Damit war er der stärkste 911 im Programm. Das ist der Wert, den aktuelle 911 mit seinem 4,0-Liter-Saugmotor nach der Tuning-Kur auch erreicht. Serienmäßig rollt er mit 400 PS (294 kW) vom Band.

Weiterlesen …

17.06.2012 23:01

In Le Mans lief es in diesem Jahr nicht rund

Kleine Ausbeute für Porsche

Die Ausbeute war aus Porsche-Sicht eher beschieden. Ein zweiter Platz in der kleinsten Klasse, der GTE Am ist das beste Ergebnis für das Werk bei den 24-Stunden von Le Mans 2012, und auch  da gab es einen bitteren Beigeschmack, denn das französische Team IMSA Performance Matmut führte sogar noch bis wenige Runden vor dem Ziel. Doch dann fiel man zurück.

Weiterlesen …

14.06.2012 22:33

Porsche hat noch nie so viele Fahrzeuge ausgeliefert

Verkaufsrekord im Mai

Noch nie in seiner Geschichte hat Porsche so viele Autos verkauft wie im Mai. 13.331 Neuwagen für Kunden bedeuten gleichzeitig einen Zuwachs von 14,1 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Dabei war es diesmal nicht nur China, wo die Geschäfte gut liefen.

Weiterlesen …

06.06.2012 15:06

CLASSIC DRIVER - Partnerartikel

Investment-Tipp: Porsche 924, 944 und 968

Noch liegt ein Schatten auf den wassergekühlten Frontmotor-Porsche-Modellen, verursacht vom internen Stallgefährten 911 mit dem gegenteiligen Motorisierungskonzept. Marktexperte Stephan Arensmeier empfiehlt daher, jetzt in ein Vierzylindermodell der Baureihen 924, 944 oder 968 zu investieren.

Weiterlesen …

04.06.2012 16:54

Sonderausstellung vom 2. Juni bis 29. Juli

Museum würdigt Ferdinand Alexander Porsche

Dr. Wolfgang Porsche, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Porsche AG, eröffnete am vergangenen Freitag die Sonderschau im Beisein der Familienmitglieder Porsche und Piëch. Ebenfalls anwesend waren die Vorstände und Vertreter der Porsche AG, der Porsche Holding Salzburg sowie der Volkswagen AG, Ehrengäste aus Wirtschaft und Politik wie auch Weggefährten und frühere Mitarbeiter. Professor Ferdinand Alexander Porsche, Ehrenvorsitzender des Aufsichtsrates der Porsche AG, war am 5. April 2012 in Salzburg im Alter von 76 Jahren verstorben.

Weiterlesen …